Intercity 2 Zugtaufe in Norddeich Mole

Zum 2. Mal wird ein Zug der Deutschen Bahn auf den Namen eines Nationalparks und gleichzeitig eines Fahrtziel Natur-Gebietes getauft: Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.

Imke Zwoch ©
Imke Zwoch ©

Seit 2001 engagieren sich die großen Umweltverbände BUND, NABU, VCD und die Deutsche Bahn gemeinsam in der Kooperation Fahrtziel Natur. Ziel ist es, den touristischen Verkehr im Umfeld sensibler Naturräume vom privaten Pkw auf öffentliche Verkehre zu verlagern.

Am 7. Oktober taufen wir gemeinsam zum 2. Mal einen Intercity 2 auf ein Mitglied der Kooperation Fahrtziel Natur. Als Botschafter für die Vision von Fahrtziel Natur und den Nationalpark wird er im IntercityNetz unterwegs sein.

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist seit 2001 in der Kooperation engagiert und setzt sich für die Entwicklung ökologisch verträglicher Verkehrskonzepte für Touristen ein. Für das Angebot "Urlauberbus" wurde der Nationalpark 2012 mit dem Fahrtziel Natur-Award ausgezeichnet.

Zum Video

Die Gewinner der Tickets für die Sonderzugfahrt erwartet eine spannende Zugfahrt, die Zugtaufe im Bahnhof Norddeich Mole, die Möglichkeit zur Zugbesichtigung und ein abwechslungsreiches Programm im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.

Hinweise

  • 9.45 Uhr Begrüßung und Anmeldung in Hannover Hauptbahnhof, Gleis 12
  • 10.50 Uhr Zustiegsmöglichkeit in Bremen Hauptbahnhof, Gleis 3
  • 11.20 Uhr Zustiegsmöglichkeit in Oldenburg, Gleis 7
  • 13.30 Uhr Zugtaufe des Intercity 2 in Norddeich Mole mit anschließender Nationalpark-Tour
  • 14.30 Uhr Exkursionen in den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer
  • 17 Uhr Rückfahrt ab Norddeich Mole mit Ausstiegsmöglichkeiten in Emden Hauptbahnhof, Leer, Oldenburg und Bremen Hauptbahnhof
  • 17.50 Uhr Ankunft in Emden Hauptbahnhof, Gleis 5
  • 18.15 Uhr Ankunft in Leer, Gleis 1
  • 19.15 Uhr Ankunft in Oldenburg, Gleis 1
  • 19.55 Uhr Ankunft in Bremen Hauptbahnhof, Gleis 1
  • 21 Uhr Ankunft in Hannover Hauptbahnhof, Gleis 10
  • Die Teilnehmerkarte gilt als Fahrausweis ausschließlich für die Sonderzugfahrt am 7. Oktober 2017
  • Die Teilnehmerkarte gilt nicht als Ticket zur An- und Abreise zu den Einstiegsbahnhöfen.
  • Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Bekleidung und individuellen Proviant. Kleinere Verpflegungspakete sind im Proviant. Kleinere Verpflegungspakete sind im Programm inbegriffen.

Geführte Touren im Nationalpark

Exkursion 1: Schiffsausflug ins Wattenmeer

Bei einer knapp zweistündigen Ausfahrt zwischen Festland und vorgelagerten Inseln informiert ein Nationalpark-Führer über die Besonderheiten des Weltnaturerbes Wattenmeer und macht auf die umgebende Natur aufmerksam. Mit etwas Glück können Seehunde und verschiedene Zugvogelarten vom Schiff aus entdeckt und beobachtet werden!

Exkursion 2: Besuch der Seehundstation Nationalpark-Haus in Norddeich

Sichtungen von Seehunden sind hier garantiert! Bei einer Führung durch die Station wird viel Wissenswertes zu den Meeressäugern vermittelt, eine Fütterung angeboten und die Arbeit der Aufzuchtstation vorgestellt. In der angegliederten Nationalpark-Ausstellung informieren viele interaktive Elemente über die Lebensräume, Arten und Gefährdungen des Wattenmeeres.

Exkursion 3: Besuch des Waloseums in Norden

Verschiedene Ausstellungen zum Anfassen und Mitmachen, inklusive einem präparierten Pottwal-Skelett, informieren in dieser Einrichtung der Seehundstation Nationalpark-Haus über Wale und Robben, die Vogelwelt an der Küste sowie weitere Bewohner der Nordsee. Eine Führung durchs Haus ermöglicht spannende Erkenntnisse!

Exkursion 4: Vogelbeobachtungen in der Leybucht

Die Leybucht mit ihren vorgelagerten Salzwiesen und ausgedehnten Wattflächen bietet unzähligen Vögeln wertvollen Rast-, Brut- und Nahrungsraum. Mit Fernglas und Spektiv ausgerüstet, lassen sich im Herbst bei Hochwasser verschiedene Zugvögel hervorragend beobachten. Nationalpark-Ranger helfen beim Erkennen, Bestimmen und Mehr-Erfahren!

Exkursion 5: Besuch des Ostfriesischen Teemuseums in Norden

Bei einer Führung durch das Ostfriesische Teemuseum werden faszinierende Einblicke in die weltumspannende Kultur des Teetrinkens geboten. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der heimischen Teekultur.

Mehr über den Nationalpark, Anreise und Mobilität vor Ort, Unterkünfte und Ausflugstipps finden Sie hier:

Anreise

Wir haben in unserer Reiseauskunft Ihr Reiseziel Hannover Hbf, Oldenburg und Bremen Hbf bereits voreingestellt. So können Sie bequem Ihre Verbindungen aussuchen.

Reiseauskunft