Allgäuer Hochalpen: Artenreichstes Gebirge Deutschlands!

Saftige Bergwiesen, vorbeigleitende Steinadler und ursprüngliche Bergwildnis - im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen gibt es jede Menge zu entdecken und erleben.

Inmitten einer der beliebtesten Ferienregionen Mitteleuropas erstrecken sich vom Tannheimer Tal bis ins Kleinwalsertal die Allgäuer Hochalpen.

Die ursprüngliche Bergwildnis der Allgäuer Hochalpen beherbergt auf rund 21.000 Hektar Rückzugsgebiete für zum Teil europaweit gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Im Frühjahr zeigt sich mit der Schneeschmelze ein eindrucksvolles Schauspiel der Naturgewalten: Tiefe Tobel und Wasserfälle zerklüften die ursprüngliche Berglandschaft. Die für das Allgäu so charakteristischen Blumenberge färben sich im Frühsommer in allen Farbtönen und verbreiten ihren sanften Charme.

Die einzigartige Natur im und um das Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen soll bewahrt werden. Deshalb wurde in der Region eine besonders vorbildliche Vernetzung von Mobilität und touristischen Angeboten geschaffen. "Im Allgäu haben auch die Autos Urlaub". Mit dem Projekt Bad Hindelang PLUS/Allgäu-Walser-Card zur Förderungen eines nachhaltigen Tourismus gewann die Region sogar 2010 den Fahrtziel Natur-Award.