Flusslandschaft Elbe: UNESCO-Biosphärenreservat

Entdecken Sie das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe mit beeindruckender Kultur und einzigartiger Natur - Sie werden staunen.

Zwischen den Metropolen Hamburg und Berlin liegt eine Landschaft der Stille.

Das Ende 1997 von der UNESCO anerkannte, länderübergreifende Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe" ist mit ca. 342.848 ha das größte im Binnenland gelegene Biosphärenreservat in Deutschland.

Der Flusslauf mit Ufersäumen, natürlichen Überflutungsbereichen wird umrahmt von den größten zusammenhängenden Auenwäldern Mitteleuropas. In diesem abwechslungsreichen Lebensraum aus weiten Überschwemmungsflächen, Sandufern, Binnendünen finden der Elbe-Biber, ebenso wie der Fischotter und im Sommer die vielen Weißstörche Zuflucht. Im Herbst und Frühling beleben große Gruppen von Zugvögeln die weiten, überschwemmten Gebiete am Fluss.

Neben einer einzigartigen Natur findet der Besucher an der Elbe auch eine Vielzahl kultureller Highlights, die den Aufenthalt bereichern: Reizvoll sind vor allem die Burganlagen und Schlösser am Fluss, wie die Burg Lenzen, das Elbschloss Bleckede oder die Festungsanlage in Dömitz. Alle drei beherbergen Informationszentren über das Großschutzgebiet und sind Ausgangspunkte für spannende Touren im UNESCO-Biosphärenreservat.