Ammergauer Alpen: Natur und Kultur im Einklang

Der Naturpark Ammergauer Alpen liegt im südlichen Oberbayern zwischen Zugspitze und Schloss Neuschwanstein.

227 Quadratkilometer ist es groß - das Freiluft-Klassenzimmer "Naturpark Ammergauer Alpen". Auf dem Lehrplan stehen 365 Tage im Jahr die Fächer Wald, Fluss, Gebirge, Moor und Wiese. Gäste erleben allein oder an der Seite von echten Experten die Naturschätze der Ferienregion, die 90 Kilometer südlich von München liegt und seit Jahrzehnten schon auf Nachhaltigkeit und Umweltbildung setzt. Hier befindet sich auf engstem Raum eine enorme Bandbreite an natürlichen Besonderheiten. Die rund 10.000 Jahre alten Moorgebiete, die noch mit Hand gemähten Wiesmahdflächen oder die beeindruckende Ammerschlucht sind nur einige Beispiele.

Die Bewahrung der einzigartigen Natur wird hier groß geschrieben. Und gleichzeitig werden Heimatverbundenheit, Traditionen und Brauchtum gelebt, wie nur noch in wenigen bayerischen Regionen. Wer einmal die prächtig geschmückten Pferde beim Unterammergauer Leonhardiritt gesehen hat, kann dies bestätigen!